90-tägiger Testzeitraum mit voller Geld-zurück-Garantie, 2 Jahre Garantie und kostenlose Lieferung bei Standardversand für Bestellungen über 55 CHF

Lärmabschirmung, Lärmunterdrückung und Lärmüberdeckung

Was sind die größten Unterschiede zwischen den verschiedenen Technologien zur Lärmreduzierung?

Was sind die größten Unterschiede zwischen den verschiedenen Technologien zur Lärmreduzierung?

Wenn Sie gerade auf der Suche nach neuen Kopfhörern sind, werden Sie vermutlich schon auf etliche technische Begriffe gestoßen sein, die zum Verwechseln ähnlich klingen, aber dennoch kleine Unterschiede aufweisen. Möchten Sie Lärm unterdrücken oder abschirmen? Benötigen Sie eine Lärmreduzierung oder eine Lärmüberdeckung? Und gibt es dabei wirklich einen Unterschied? Die Antwort lautet ja. Wenn Sie sich mit den technischen Begriffen auskennen, führt Sie dies zur richtigen Technologie, zum besten Produkt für Ihre Anforderungen und letzten Endes auch zu genau dem Hörerlebnis, das Sie sich wünschen. Egal ob Sie sich konzentrieren, die Welt um sich herum ausblenden oder störende nächtliche Geräusche überdecken möchten – wir stellen Ihnen die passende Lösung vor.

Es gibt viele Fachbegriffe, die synonym verwendet werden – und das sorgt nicht selten für Verwirrung. Deshalb haben wir es uns zum Ziel gesetzt, mit ein paar einfachen, unkomplizierten Erklärungen Licht ins Dunkel zu bringen. Dazu haben wir die verschiedenen Ansätze zur Lärmreduzierung mit Kopfhörern oder Earbuds in drei Kategorien untergliedert – Lärmunterdrückung, Lärmüberdeckung und Lärmabschirmung. Wir erklären Ihnen, worum es sich dabei jeweils handelt, wie sich die Technologien voneinander unterscheiden und wofür sie sich am besten eignen – ohne zu sehr auf technische Details einzugehen und Sie noch mehr zu verwirren.

Mann beim Verwenden der Touch-Steuerung der Bose Sport Earbuds

LÄRMABSCHIRMUNG

Auch bekannt als passive Lärmreduzierung oder Lärmisolierung

Der Begriff Lärmabschirmung klingt zunächst nach einer Hightech-Lösung, hat aber im Grunde genommen nicht viel mit Technologie zu tun. Tatsächlich erhalten Sie bereits eine Lärmabschirmung, wenn Sie einfach einen Finger ins Ohr stecken. Versuchen Sie es das nächste Mal, wenn Sie eine Sirene hören, und achten Sie dabei darauf, wie eine physische Barriere zwischen Ihnen und dem störenden Geräusch geschaffen wird. Dies wird als passive Lärmreduzierung bezeichnet, ein weiterer Fachbegriff, auf den Sie bei Ihrer Suche wahrscheinlich stoßen werden. Alles, was Ihre Ohren bedeckt, kann Lärm passiv abschirmen. Die passive Lärmreduzierung hat nichts mit Elektronik zu tun, d. h. es gibt dabei keine eingebaute Technologie, kein Mikrofon und auch nichts, was Strom verbraucht und eingeschaltet werden muss.

Auch wenn die Lärmabschirmung nicht viel mit Hightech zu tun hat, so ist sie doch ein wesentlicher Bestandteil des Kopfhörerdesigns. Denn wenn sie richtig eingesetzt wird, dann ist sie die erste Abwehr gegen unerwünschte Geräusche. Aus diesem Grund wirkt sich eine gute Abdichtung der Hörmuscheln oder ein sicherer Sitz der Earbuds wesentlich auf den Klang aus. In diesem Fall liegt die Wissenschaft mehr in der Biologie begründet als in der Technologie. Es gibt unendlich viele verschiedene Größen und Formen des menschlichen Ohrs, die es zu untersuchen, zu vermessen und zu testen gilt. In unserem Bestreben nach einer besseren Passform und einem höheren Tragekomfort haben wir Hunderte davon gescannt, um eine optimale Lärmabschirmung zu erzielen. Die neuesten StayHear™ Max Ohreinsätze für unsere vollkommen kabellosen Earbuds belegen, welch hohen Stellenwert der menschliche Formfaktor in unseren Innovationen einnimmt.

Fazit: Die Lärmabschirmung ist zwar effektiv, muss aber mit einer Technologie wie der aktiven Lärmunterdrückung oder Lärmüberdeckung kombiniert werden, um eine ausgereiftere Lösung zu bieten.

Frau beim Verwenden ihres Smartphones mit den QuietComfort 35 wireless headphones II

LÄRMUNTERDRÜCKUNG

Auch bekannt als aktive Lärmunterdrückung oder aktive Lärmreduzierung

OPTIMAL FÜR:

Airplane icon

REISEN

Office building icon

ARBEITEN/KONZENTRATION

Bus icon

WEG ZUR ARBEIT

Lärmunterdrückung bzw. Lärmreduzierung sind gängige Begriffe und möglicherweise genau das, wonach Sie suchen. Die Lärmunterdrückung unterscheidet sich von der Lärmabschirmung und der passiven Lärmreduzierung dadurch, dass hier eine aktive Technologie zum Einsatz kommt. Als wir diese Produktkategorie vor über 20 Jahren entwickelten, war Bose das erste Unternehmen, das Acoustic Noise Cancelling™ (ANC) in Kopfhörern verwendete – eine Errungenschaft, die immer eng mit unsere Marke verbunden sein wird. ANC ist also definitiv eines unserer Lieblingsthemen, aber beschränken wir uns vorerst auf das Wesentliche.

Noise-Cancelling-Kopfhörer sind mit Technologien ausgestattet, die mit Strom betrieben werden müssen. Das heißt, sie benötigen eine Energiequelle (z. B. einen Akku), damit sie auch funktionieren. Auch ohne Strom erhalten Sie allein durch das Tragen der Kopfhörer eine physische Lärmabschirmung, doch erst wenn Sie die Kopfhörer einschalten, kann die Technologie ihr Können unter Beweis stellen.

Wie funktioniert die Lärmunterdrückung?

Noise-Cancelling-Kopfhörer erfassen die Umgebungsgeräusche und verhindern, dass Lärm an Ihr Ohr dringt. Kleinste Mikrofone, die sich in den Hörmuscheln oder Earbuds befinden, messen die Umgebungsgeräuschfrequenzen und erzeugen ein exaktes Gegensignal, um beide Geräusche effektiv zu neutralisieren, wenn die Schallwellen aufeinandertreffen. Unseren Toningenieuren zufolge verhält es sich natürlich noch etwas komplizierter, als wir es hier erklären, da auch die Akkuleistung, die Signalverarbeitung und die Lärmabschirmung zum übergreifenden System der „Lärmunterdrückung“ beitragen. Uns geht es aber hier um das Wesentliche.

Die Lärmabschirmung bildet eine physische Barriere zum Blockieren von Geräuschen, während die Lärmunterdrückung unbemerkt im Hintergrund abläuft und eine Art akustische „Barriere“ erzeugt.

Wofür eignen sich Noise-Cancelling-Kopfhörer oder -Earbuds am besten? Für alle Situationen, in denen Sie Musik, Hörbücher, Podcasts, Serien oder Filme ohne störende Umgebungsgeräusche genießen möchten. Noise-Cancelling-Kopfhörer halten zunehmend Einzug in unser tägliches Leben. Immer mehr Menschen nutzen sie beim Arbeiten, Telefonieren und auf Reisen oder wenn sie sich zu Hause konzentrieren möchten.

Schallwellen bei der Lärmunterdrückung der Bose Noise Cancelling Headphones 700
Mann beim Schlafen mit den Bose Sleepbuds II

LÄRMÜBERDECKUNG

Auch bekannt als Geräuschmaskierung

OPTIMAL FÜR:

Sleep icon

SCHLAFEN

Relaxation icon

ENTSPANNUNG

Wir haben gelernt, dass die Lärmabschirmung eine physische Barriere und die Lärmunterdrückung eine geräuschlose akustische Barriere bildet. Was bedeutet dann aber Lärmüberdeckung?

Die Wissenschaft der Lärmüberdeckung unterscheidet sich von der Wissenschaft der Lärmunterdrückung. Statt sich der Elektronik zur Bekämpfung störender Geräusche zu bedienen, nutzt die Lärmüberdeckung die Funktionsweise des Gehirns bei der Wahrnehmung von Geräuschen. Bei der Lärmüberdeckung werden Geräusche durch die gleichzeitige Erzeugung eines anderen Geräuschs überdeckt. Der Erfolg dieses Ansatzes basiert auf der Art und Weise, wie Geräusche in unserem Innenohr kombiniert werden – ein konstanter, ständiger Ton in genau den richtigen Frequenzen kann dazu führen, dass das Gehirn unregelmäßige, störende Geräusche weniger wahrnimmt. Mit der Zeit weichen beide Geräusche aus unserem Bewusstsein. Ein gutes Beispiel für die Lärmüberdeckung ist ein Rauschgerät, das weißes Rauschen erzeugt. Dabei wird ein beruhigendes „statisches“ Geräusch ausgegeben, wodurch die Umgebungsgeräusche weniger wahrnehmbar werden.

Warum also Lärmüberdeckung statt Lärmunterdrückung?

Das hängt ganz davon ab, welche Art von Geräuschen Sie reduzieren möchten. Bisher kann noch keine Technologie Geräusche vollständig eliminieren. Die Lärmunterdrückung eignet sich am besten in Umgebungen mit vielen konstanten, niederfrequenten Geräuschen, z. B. im Flugzeug oder im Bus. Für plötzlich auftretende Geräusche, z. B. lautes Schnarchen in der Nacht, ist die Lärmüberdeckung besser geeignet, da sie Geräusche weniger wahrnehmbar macht.

Aus diesem Grund nutzt Bose die Technologie der Lärmüberdeckung in den Sleepbuds™ II, die speziell entwickelt wurden, um Menschen mit Problemen beim Einschlafen zu helfen. Der lärmabschirmende Effekt der Earbuds in Kombination mit einem beruhigenden, lärmüberdeckenden Ton führt dazu, dass das Gehirn die Dinge, die normalerweise als störend empfunden werden, ignoriert. Tiefe Entspannung und ein erholsamer Schlaf sind das Ergebnis. Denn konstante Klänge, die direkt in Ihrem Ohr wiedergegeben werden, sind bei Weitem wirksamer als eine akustische Einschlafhilfe in der Ecke Ihres Schlafzimmers.

Schallwellen, die den Effekt der lärmüberdeckenden Töne der Bose Sleepbuds II zeigen

Mit diesem kleinen Exkurs konnten wir die Unterschiede zwischen Lärmabschirmung, Lärmunterdrückung und Lärmüberdeckung hoffentlich etwas klarer abgrenzen. Und nun, da Sie die richtigen Begriffe kennen, hängt Ihre Entscheidung für die richtige Technologie nur noch davon ab, wie und wo Sie Umgebungsgeräusche reduzieren möchten.

Die verfügbaren Produkte können sich je nach Land unterscheiden.

Die Wahl der richtigen Noise-Cancelling-Kopfhörer und -Earbuds
Tipps für den Kauf von: Noise-Cancelling-Kopfhörern
Transportetui mit Ladefunktion für die Bose Sleepbuds II – Bose Sleepbuds II
Die Bose Sleepbuds™ II – ein Einblick in die nächste Generation
de